#custom.headerExtraText#

Secumar

SECUMAR ist ein deutsches Unternehmen, welches sich auf Rettungswesten spezialisiert hat. Viele Firmen haben sich die Sicherheit der Seefahrt zu ihrem Aufgabenfeld gemacht. Doch wohl kaum eine von ihnen hat sich dem Gebiet mit einem derartig hohen Anspruch und so wissenschaftlich fundiert genähert wie SECUMAR. Seit mittlerweile über 50 Jahren steht das Unternehmen, für innovative Produkte. Konsequente Forschung und höchste Qualitätsansprüche haben dem Gründer, Bernhardt Apparatebau, zu einer weltweit führenden Position in der Branche verholfen. Geprägt von der Tragödie des Segelschulschiffes "Pamir", bei dessen Untergang im Jahre 1957 insgesamt 80 Männer teilweise trotz angelegter Schwimmwesten ums Leben kamen, intensivierte das Unternehmen seine Untersuchungen zur Schwimmphysik. Das Unternehmen analysierte die bis dahin vorhandene Technik, deckte deren Schwachstellen auf und lieferte Grundlagen für die Konstruktion weitaus effektiverer Rettungsgeräte. Erster Meilenstein war schon im Jahr 1958 die Einführung einer Rettungsweste, die ihren Träger auch im Fall einer Ohnmacht vor dem Ertrinken schützt. Es folgte eine ebenso konsequente wie kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit, woraus ständig verbesserte und neuartige Produkten resultierten. Ein Schub setzte im Jahre 1964 ein, als die Bundesmarine sich für die SECUMAR MRS 3 als Standardweste entschied. Das Vertrauen der Bundeswehr sowie der Seestreitkräfte vieler anderer Nationen in SECUMAR-Rettungswesten hat seitdem Bestand. Das ISO-zertifizierte Unternehmen mit derzeit einem 100 Fachkräften und einem Jahresumsatz im zweistelliger Millionen Höhe hat durch Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) nicht allein intensiven Einblick in die Praxis, sondern stellt auch künftig große Anforderungen an Forschung, Entwicklung und Design aller Produktkomponenten.

Wollen Sie tolle Aktionen per Pushnachricht erhalten?
Bitte folgen Sie folgenden Anweisungen um Benachrichtungen zu aktivieren: